Grundlage-Bild: Jason Batterham - stock.adobe.com

Herzlich willkommen im Reliland

Ein neues, webbasiertes Unterrichtskonzept für den Fachbereich Religion, vorgesehen für die Mittelstufe. Das ist Expedition Reliland. Expedition Reliland soll methodisch-didaktisch mit der modernen Welt Schritt halten, so dem Schulfach neuen Schwung geben und im lebenskundlichen Bereich der Bildungslandschaft Akzente setzen.  Durch Expedition Reliland wird Religionsunterricht zum wahren Abenteuer!

 

Expedition Reliland wird vom Einsatz neuer Medien geprägt. Spannende Aufgabestellungen in Form von Expeditionen wecken das Interesse der Kinder und sorgen dafür, dass aus Religionsunterricht wahre Abenteuer entstehen. Bereits erworbene Kompetenzen aus Schule, Familie und Freizeit sind im Reliland zentral. Durch das neue Unterrichtskonzept verliert der Religionsunterricht sein Insel-Dasein und fügt sich in die gesamte Grundschulbildung ein. Eigens entwickelte Trickfilm-Sequenzen, statische und dynamische Infografiken machen Expediton Reliland zu einem fortschrittlichen Unterrichtskonzept.

 

Nach einer vierjährigen Entwicklungsphase ist es Zeit für den nächsten Schritt. Im Schuljahr 2017/18 wird das Unterrichtskonzept zum ersten Mal im Religionsunterricht eingesetzt und einem Praxistest unterzogen. Im Laufe des Schuljahres wird Element für Element hinzugefügt, sodass im Sommer 2018 Reliland fit ist für die Zukunft des Religionsunterrichts. Auf ins Abenteuerland!

Wappenschilder

Folgende Wappenschilder wurden von den Schülerinnen und Schülern der 5. und 6. Primarschule gestaltet.

Wildchild

Gabrielle - Gaby

Löwenherz

Holy

Lani1

Bubi7

Lovely

Glücksbringer

Lollipolli3

Sugar

Unipop

Lkpower


Hintergrund-Infos

Das Reliland-Konzept besteht aus mehreren Elementen. Das Basiskonzept bildet die Grundlage, wobei der neue Lehrplan der Deutschschweiz "LeRuKa" (2017) massgebend ist. Darauf aufbauend folgen Jahrespläne, Expeditionspläne (Lektionsverläufe), Textblätter und Arbeitsblätter.

 

Ab Sommer 2018 weden auch Trickfilmsequenzen entscheidende Elemente von Reliland sein. Die Entwicklungen dieser Filmsequenzen sind derzeit im Gang.

Reliland

© Andreas Berthold – stock.adobe.com

 

Reliland gibt es tatsächlich. In Wirklichkeit ist es eine Insel und heisst Irland. Dass ausgerechnet aus Irland Reliland wird, ist kein Zufall. Hinsichtlich des Reliland-Konzeptes drängt sich Irland als Schauplatz geradezu auf.

 

Vor einigen hundert Jahren gab es in Irland viele Klöster (Abteien/Abbeys), von denen einige Gemeinschaften mitunter als Wanderprediger  auf Missionsreisen unterwegs waren.

 

Um das Jahr 600 begab sich Abt Columban von Luxeuil, seineszeichens Abt des Klosters Bangor in Nordirland, mit seinen Schülern auf eine solche Missionsreise, wobei sie auch in die Schweiz gelangt sind und hier deutliche Spuren hinterlassen haben.

Abbeys (Abteien)

Die Ruinen der alten irischen Klöster (Abteien) haben im Reliland eine zentrale Bedeutung. Die  prägnanten Gebäude werden Schritt für Schritt wieder aufgebaut, sodass die Klostergemeinschaften wieder ein Zuhause haben. Um dies zu erreichen, müssen die vier aktiven Abteien ganz unterschiedliche Expeditionen meistern.


Expeditionen

© izetugutmen – stock.adobe.com

 

Lange ist es her, dass Abt Columban die grüne Insel Irland verlassen und in einem regelrechen Streifzug durch das europäische Festland auch die Schweiz missioniert hat. Die irischen Wandermönche haben vieles hinterlassen, was zwar heute in aller Munde ist, jedoch nicht diesem historischen Streifzug zugeordnet wird.

 

Über die Jahre ist aus Irland "Reliland" geworden. Die Nachfolger jener alten, irischen Wandermönche besinnen sich auf ihre Vergangenheit.

 

"Zurück in die Zukunft" ist so nicht nur der Name einer Expedition sondern praktisch der Ausgangspunkt aller Reliland-Expeditionen.

Novizen

36 Novizinnen und Novizen machen sich bereit für die Expedition Reliland.

Die ersten zwei Doppellektionen bilden das Noviziat. Die Novizinnen und Novizen lernen das Reliland und ihre Abtei kennen. Im Noviziat geben sie sich persönliche Nick-Namen. Sobald sie ihren Reliland-Ausweis mit dem gewählten Nick-Namen erhalten, gehören sie offiziell zur jeweiligen Abtei.

© TheMonk – stock.adobe.com

 

Aus Datenschutzgründen kann der Zutritt zur Novizen-Seite nur mit Passwort gewährt werden. Den Novizinnen und Novizen ist das Passwort bekannt.

Wer steckt dahinter?

In den vergangenen vier Jahren hat Dominik Loher "Expedition Reliland" als völlig neues Unterrichtskonzept für den Fachbereich Religion geschaffen.

 

Dominik Loher ist in St. Gallen aufgewachsen. Nach einer Berufslehre und dem anschliessenden Studium am Religionspädagogischen Institut Luzern ist er heute bei der katholischen Kirchgemeinde Zug als Jugendarbeiter und Katechet tätig.